Nördliche, 2828 m, und Südliche, 2906 m, Campestrin-Spitze

Vom Monte Cavallo, 29o8 m, zweigt erst gegen Nordwesten, dann genau nach Norden ein mächtiger Grat ab, welcher durch die breite Forcella di Campestrin, 2743 m, mit dem Hauptkamme zusammenhängt; zwei hohe Spitzen, Campestrin­spitzen (Cime Campestrin) genannt, entragen diesem Seitengrate,…
CONTINUE READING

Fanisturm – Torre Fanis 2939 m

Bei der Südlichen Fanisspitze, 2986 m, von ihr durch den Fanissattel, 2730 m, getrennt, löst sich aus dem langen Bergzuge, welcher Travenanzes im Westen be­grenzt, ein kurzer, nach Nordosten vorspringender Seitenast ab. Er trägt zwei Er­hebungen: zunächst die doppelgipflige Faniskarspitze,…
CONTINUE READING

Die Fanisspitzen – Col dei Bos 2310 m.

In der Spezialkarte und topographischen Detailkarte 2) erscheint nur der an­geblich höchste dieser drei Gipfel, 2986 m, die Mittlere Fanisspitze, als »Fanisspitze« bezeichnet; die beiden anderen, beide 2967 m, haben keine Namen erhalten; wieder­ holte Beobachtungen haben uns jedoch zur…
CONTINUE READING
 

Facebook

Popular Newsletter Contact Me Social
×
 
Thank you for subscription!
×
 
Thank you! Your message has been submitted to us.
×
×
×