Dolomiten – Euringerspitze 2396 m – Rosengartengruppe

Euringerspitze, 2396 m. Man geht durch die Geröllschlucht wie bei dem vorhin geschilderten Weg auf die Santnerspitze, zwischen Euringerspitze und Schlern empor in die Scharte und gelangt, jenseits einige Meter absteigend, rechts über ein kleines Schartl (ein Zweiggrat von kleinen,…
CONTINUE READING

Santnerspitze 2414 m – Rosengartengruppe – Dolomiten

Santnerspitze, 2414 m. Man geht von Ratzes auf dem zum Schlern führenden Touristensteig durch herrlichen Wald aufwärts, bis bei einer Biegung des Weges die von der Schlucht zwischen Euringerspitze und Burgstall herab kommende Schutthalde sichtbar wird. Zu dieser steigt man…
CONTINUE READING

Schlerngruppe – Zugänge – Dolomiten – Prossliner Schwaige – Eisacktal – Tschamin­tal – Tiersertal usw. – Rosengartengruppe

Von den vielen, auf den Schlern führenden Zugängen seien hier die wichtigsten an­geführt: Der bequemste Aufstieg aus dem Eisacktale führt von Nordwesten, von der Station Waidbruck oder Atzwang empor. Von ersterem Orte gelangt man auf gut fahrbarer Straße bis zu…
CONTINUE READING

Schlerngruppe – Rosengartengebirge – Mittagskofel – Nikelberg – Santnerspitze – Rotherdspitze Dolomiten Südtirol

Die Schlerngruppe ist die am meisten besuchte Gruppe des Rosengartengebirges. Der höchste Punkt, der Altschlern oder Petz, 2561 m, ist von allen Seiten leicht zugänglich und wird alljährlich von mehreren 1000 Touristen erstiegen. Das Plateau bietet nebst einer großartigen Rundsicht…
CONTINUE READING

Nördliche Rosengartengruppe – Ersteigungen – Molignon – Fallwand – Donakogel – Dolomiten

Die nördlichste Erhebung im Molignonkamm ist der Nördliche Molignon, 2684 m; derselbe ist in der Rosengartenkarte des Alpenvereins fälschlich als Alpenplatten bezeichnet. Die Ersteigung desselben vollführte Herr Johann Santner im Jahre 1895 vom Tierseralpel aus über Schrofen und Bänder ohne…
CONTINUE READING

Nördliche Rosengartengruppe – Ersteigungen – Grasleitenturm – Grasleitenspitze – Dolomiten

Der Grasleitenturm, 2558 m, ist eine kühne, doppelzackige Felszinne, welche sich im westlichen Teile des Grasleitenstockes, unmittelbar neben der Grasleitenhütte erhebt. Der schöne Turm wurde erst mehrere Jahre nach Bezwingung seiner Nachbarn zum ersten Male erstiegen. Die Herren L. Norman-Neruda…
CONTINUE READING
 

Facebook

Popular Newsletter Contact Me Social
×
 
Thank you for subscription!
×
 
Thank you! Your message has been submitted to us.
×
×
×