Kaiser – Max – Klettersteig – Martinswand Grotte; Sektion I; Karwendel; Zirl – Inntal – Tirol

No Comments
 
 

Name des Klettersteiges: Kaiser – Max – Klettersteig; Martinswand Grotte; Sektion I; Karwendel; Zirl; Inntal; Tirol

Schwierigkeit: D

Exposition: Süd

Ausgangsort: Zirl (622m)

Höhenunterschied: Zustieg 50HM (~10min)

Klettersteig Sektion I (bis zur Grotte) 200HM (~1-1,5h)

Abstieg 250HM (~45min)

Zeitaufwand: ~2-2,5h

Sicherungen: gute Sicherungen; Stahlseil; Trittstifte (teils sehr weit auseinander)

Ausrüstung:

Martinswand Sektion I

Klettersteigset, Helm, mittelfeste Bergschuhe (ev. Kletterschuhe),  ev. Klettersteighandschuhe

Kurze Charakteristik: der Kaiser-Max-Klettersteig gehört zu den schwersten Klettersteigen in den Ostalpen und erfordert 300m ausgesetzte Kletterei, die am Ende in der „100m-Vertikalen“ (Sektion II) ihren Ausklang findet; mittlerweile gibt es aber ein paar andere herausfordernde andere Klettersteige; selten verlangt ein Klettersteig so viel Armkraft zu und Psyche von dem Begeher, denn wenn es anständig schwer wird, hängt man fast 250m über dem Inntal; verlässt einem Klettersteiggeher nach dem ersten Teil (Sektion I) die Kraft und der Mut, kann man bei der Maximilian-Grotte aussteigen; dem genussorientierten Klettersteiggeher stellt sich die Frage der Sinnhaftigkeit von „Sport-Klettersteigen“; und der „Stahlseil-Turnprofi“ wird vom Kaiser Max Klettersteig absolut begeistert sein, wohl auch recht müde; extrem schwieriger Sport-Klettersteig mit wunderbarem Ausblick über das Inntal und das Mittelgebirge von Innsbruck; der Klettersteig liegt wunderbar in der Sonne (Exposition Süd); nicht vergessen was zum Trinken mitzunehmen und Sonnencreme 😉

Ausgangspunkt und Zustieg: über die Inntalautobahn die Ausfahrt Zirl-Ost nehmen; auf der Bundesstrasse B171 östlich in Richtung Innsbruck fahren; am großen, markanten Zirler Steinbruch vorbei, befindet sich auf der linken (bergseitig) Seite unterhalb der Martinswand ein kleiner Parkplatz direkt an der Bundesstrasse (Klettersteig-Tafel); vom Parkplatz bei der Bundesstrasse geht es direkt bei der großen Klettersteig-Tafel, auf einem markierten Waldweg stetig aufwärts zum Einstieg (Klettersteig-Tafel)

Klettersteigverlauf / Abstieg: nach der leichten Einstiegsquerung folgt eine schwere Verschneidung (C/D), welche zu einem längeren nach links verlaufenden Band (B und B/C) führt; diese Passage wird durch eine kurzes schweres Seilstück (C) unterbrochen; am Ende der ansteigenden Querung (B und C) kommt ein kleiner Absatz, dem ein langer senkrechter Pfeiler (C und D) folgt; kurz vor dem Ausstieg zur Maximilian-Grotte legt sich das Gelände (B); über eine kurze knackige Verschneidung (C/D) geht es zum Ausstieg (A) direkt bei der Maximilian-Grotte; dort erwartet den Klettersteiggeher eine Bank mit herrlichem Ausblick auf das Inntal; der Abstieg geht durch die Grotte („Grottensteig“) vorbei an einigen Kletterrouten; dem Wanderweg folgend, einige Stufen und Leitern waagrecht und bergauf überwindend (teils Seilversichert), geht es oberhalb des Zirler Steinbruchs zu einer Schotterstrasse; dieser in Richtung Zirl abwärts folgen und links (Tafel: „Parkplatz Klettersteig“) abzweigen; vorbei an einer kleinen Kapelle und zur Bundesstrasse, über die man in ca. 10min wieder den Ausgangspunkt (Klettersteigparkplatz) erreicht.

Topographie: (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)

© grisu

  • Klettersteig Zirl
  • martinswand klettersteig kletterschuhe
  • kraiser 300m
  • martinswand zirl
  • Martinswand
  • アダメッロ山 登山 難しい
  • Zirler Berg Klettersteig
  • marmolada mariengrotte
  • zirl grotte di massimiliano
  • you tube video karwendel bergwandern
 
 

More from our blog

See all posts
 
 
No Comments