No Comments
 
 

Nicht nur geologisch, auch geographisch bildet dieser der Adamellogruppe westlich sich angliedernde Vorbau einen untrennbaren Bestandteil ihres Gebietes. Dieser prächtige Gebirgsstock, dessen mächtiger Sockel das Val Camonica zu seinem weiten Bogen nach Westen zwingt, wird östlich vom Val d’Avio dessen linke Flanke er bildet, südlich vom Val Malga begrenzt und nordwestlich fast in seiner ganzen Länge vom Val d’Aviolo durchschnitten. Sein Kern, die Hochmulde von Baitone, hängt durch den Plemkamm unmittelbar mit dem Adamello zusammen. Der Baitonestock zerfällt in drei Abschnitte: a) die Baitonekette, b) der Monte Avio und c) der MonteAviolo. Vom Kulminationspunkt des ganzen Gebirgsstockes, dem 3331 m hohen Corno Baitone, strahlt nördlich wie südlich ein zinnenreicher Grat aus, der die Baitonekette darstellt. Der Nordast, einheitlich gestaltet, bildet die Scheidewand zwischen dem Aviotal im Osten und dem Aviolotal im Westen. Der Südast gabelt sich dreifach und erfüllt den Zwickel zwischen Val Malga und dem südwestlich in den Gebirgsstock eingeschnittenen Val Gallina (Gallinertal). Zwischen dem Südast und dem vom Como Baitone südöstlich zum Plemkamm schwingenden Verbindungsgrat ist die Conca Baitone, eine neun in Größe und Farbe verschiedene Seen bergende Hochmulde, eingesenkt, die, durch den oberwähnten Verbindungsgrat vom sumpfigen Talschluß des Aviotales getrennt, südlich mit einer Steilstufe in das Malgatal sich öffnet. In­mitten dieses großartigen Hochgebirgskessels steht ober der Südbucht des kleinen, ovalen Lago Rotondo (Rotondosees) die einfache Capanna Baitone des C. A. I., 2440 m. Um ermüdende Wiederholungen zu ersparen, werde ich mich im folgenden darauf beschränken, lediglich die Angaben des vortrefflichen siebenten Kapitels der Adamellomonographie von Professor Schulz im Ostalpenwerk (Bd. II, S. 223 bis 230) nach dem heutigen Stande der Erschließung des Baitonestocks zu ergänzen und Fehler, die unsere sonst prächtige Alpenvereinskarte von den italienischen Blättern übernommen hat, richtigzustellen.

  • schneibstein wanderung
  • Steilstufe in italiano
  • klettern val camonica
  • adamello presanella baitone
  • castalbo
  • fründenhorn südwestgrat
  • val camonica+ klettern
  • corno baitone
  • kleine zeitung val camonica
  • baitone via normale

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

More from our blog

See all posts
 
 
No Comments