CIMA ADAMELLO – La catena dell’Adamello – Adamello Kette

No Comments
 
 

(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)by bergfreunde

Das kürzeste Stück der Westkette, 4-5 km lang, mit seiner durchschnittlichen Kammhöhe von 3350 m aber gewissermaßen der Giebel der ganzen Gruppe, ist durchwegs firnbe­deckt. Nur am Beginn, den ich vom Mandronepaß ab rechne, sind einige apere Gratköpfe. Es sind unbedeutende Zinken jenes nord-südlich aufgeworfenen Felsdammes zwischen Mandrone- und Veneroccolo-Gletscher, der bald mit einer feingeformten Firnschneide zum Corno Bianco aufschwingt. Hier biegt die Kammlinie nach Westen und erreicht über die nebensächliche Kuppe des Monte Falcone, 3432 m, und den Randpunkt 3427 die Kulmination der Gruppe, den Firnscheitel des Monte Adamello, 3548 m, wo sie wieder nach Süden um­knickt und im Adamellopaß, 3240 m, sanft ausläuft. Auf der Ost- und Süd­seite dacht der Kamm in mehr oder minder sanften Schneehängen zu den Firnwogen des Mandronegletschers ab, dessen höchstgelegenes Becken, aus dem sich die Kuppel des Adamellogipfels emporwölbt, Ghiacciaio dell’Adamello, der fast ebene Zwischenteil Piano di Neve genannt wird. Gegen Norden und Westen jedoch bricht der Kamm in gewaltigen Felsabstürzen zum Aviotal ab. Das Corno Bianco, ein schöngeformtes Bollwerk im Osten des Adamello, dessen Silberfirst in den Punkten 3429 und 3368 gipfelt, streckt zwei felsige Firnkanten zum Mandrongletscher hinab. Während die nordöstliche weniger aus­gebildet ist, endet hingegen die südöstliche mit einem markanten, kapartigen Fels­sporn, 3161 m, am Piano di Neve, der als übliche Frühstücksecke auf der Normal­trasse vom Mandronhaus zum Adamello dient.

Das Corno Bianco ist schon von jeher ein erfolgreicher Nebenbuhler des Ada­mello gewesen, den es beim Anmarsch über den Mandronegletscher völlig verbirgt.

Es hatte am selben Tage wie dieser seine Erstersteigung, die Jul. v. Payer mit den Führern Botteri und Caturani am 15. September 1864 über den östlichen Schnee­hang zwischen den beiden Firnkanten ausführte.

Vom Veneroccologletscher aus wurde es am 24. Juli 1907 von Prof. Stoppani, Dr. Gnecchi und Velini und dem Führer Cresseri bestiegen, die sich über die steilen, große Vorsicht heischenden Firnhänge zum Beginn des schneidigen Nord­westgrates emporarbeiteten. Diese Stelle der Kammhöhe wird nun als Passo degli Italiani, 3350 m, bezeichnet und liegt nur wenige Minuten unter dem Gipfel.

Westlich vom Corno Bianco ist der Passo degli Inglesi, 3290 m, eingesenkt, der bekanntlich am 11. Juli 1872 von dem Engländer Taylor und seinen Lands­leuten im Abstieg unter großen Schwierigkeiten zum ersten Mal benutzt worden ist. Man gelangt über ihn auf den Veneroccologletscher. Von praktischem Wert ist er nicht.

Der Monte Adamello , 3548 m, von Julius von Payer mit dem Führer Caturani

  • firnschneide berg
  • monte botteri adamello
  • hochstaufen goldtropf
  • horn catena 02
  • skitouren mit hund
  • catena adamello
  • cima di payer adamello
  • la catena halskette
  • bergtouren monte falcone
  • cima payer adamello

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

More from our blog

See all posts
 
 
No Comments